Nach nunmehr fast einem Monat voller Unklarheiten, Überlegungen ob und wie es weiter gehen soll, haben wir uns entschlossen nicht aufzugeben, sondern weiter zu machen. Der ideelle, zeitliche und materielle Schaden ist für uns sehr hoch gewesen, so dass der Gedanke an das Aufgeben sehr präsent war. Würden wir aufgeben, dann hätten die Drahtzieher hinter dieser genau geplanten Attacke ihr Ziel erreicht. Eine Datenrettungs-Firma konnte mit hohem Aufwand einen Teil der Daten wiederherstellen, so dass wir zumindest eine Grundlage hatte, ohne die es keinen Sinn mehr gemacht hätte. Trotz alledem mussten über 60 GB an Daten wieder neu hochgeladen und die Seite komplett neu aufgebaut werden. Es wird sicherlich noch etwas fehlen, weil manche Dinge einfach unwiederbringbar weg sind, aber wir denken, dass wir so wieder an den Start gehen können und hoffe auf die Treue unserer Fans.

Die zuständige Polizeidienststelle vor Ort hat die Ermittlungen gegen Unbekannt aufgenommen. Nun geht es darum, den oder die Drahtzieher hinter dieser und der letzten Attacke ausfindig zu machen. Hier handelt es sich um keinen Kavaliersdelikt sondern um gleich mehrere Straftaten. Um die Chance auf den oder die Hintermänner zu kommen, setzen wir eine Belohnung von 2.000,00 € für sachdienliche Hinweise die zur Ergreifung des oder der Täter führen, aus. Wer etwas hierzu weiß, kann sich bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder über das Kontaktformular an uns wenden.

Besonders möchte ich mich bei meinem Team, Linda, Franz Weißdorn, Familie Stoll (Berg-zeitnahme.net) sowie Torsten Meier für die bisherige Unterstützung als auch beim NSU Bergpokal, diverserer Fahrer des Berg-Cups für die Zusicherung der Unterstützung bedanken. Jede Unterstützung hilft uns weiter. Danke!

sponsor banner

News - Bergrennen

News - Rundstrecke

tij banner

Zum Seitenanfang