Wohl kaum ein Automobil-Event bietet den Besucherinnen und Besuchern eine größere Vielfalt an automobilen Emotionen wie das 44. Osnabrücker ADAC Bergrennen am 13. und 14. August 2011 in Hilter/Borgloh bei Osnabrück. Unter dem Motto „Motorsport zum Anfassen“ erleben die Gäste hier Automobilsport hautnah, zumal das spannende Renngeschehen an der Strecke aus nächster Nähe verfolgt wird und jederzeit ein freier Zugang in das Fahrerlager besteht. Beim 6. Lauf zur Deutschen Automobilbergmeisterschaft 2011 geht es für die Tourenwagen und offenen Rennsportwagen nicht nur um den begehrten Gesamtsieg am „Uphöfener Berg“, sondern um wichtige Punkte im Kampf um das diesjährige Championat. Im Sportwagen-Bergcup präsentieren sich eine Reihe von wunderschönen Formel 3000-, Formel 3- oder die offenen Gruppe C-Sportwagen; alle nehmen den Kampf auf den bestehenden Streckenrekord aus dem Jahr 2009 mit 55,274 Sekunden in Angriff.

„Ein Muss für alle Tuning-Fans“ ist der KW Bergcup Gruppe H. Ob VW Polo, Opel Corsa, Ford Escort, VW Scirocco, diverse Fiat-Modelle oder in der großen Klasse Opel Kadett C, Renault Clio und Megan, BMW 320 bzw. 2002 oder Lancia Delta – hier wird sensationeller Motorsport mit optimal und technisch auf höchstem Niveau vorbereiteten Fahrzeugen im Grenzbereich betrieben.Gleich drei Serien sind im „Kampf der Zwerge“ vereint. Die beliebten Kleinrennwagen starten am „Uphöfener Berg“ zu ihrem 7. und 8. Wertungslauf und geben auch in 2011 ihr einziges Gastspiel am Berg. Die Abarth-Coppa-Mille präsentiert sich mit den erfolgreichen Rennflitzern italienischer Herkunft der 60er und 70er Jahre. Die British Car Trophy ist eine Serie für Fahrer britischer Sport- und Tourenwagen. Der Spaß an den Rennen und an der Technik steht im Vordergrund nach dem Motto „Best Fun Racing“. Komplettiert wird der „Kampf der Zwerge“ durch die NSU TT-Trophy mit den superschnellen und luftgekühlten Hecktrieblern.

Hinter der Bezeichnung FB 1-Race Taxi verbirgt sich der wahrscheinlich schnellste VW-Bulli der Welt. Der Schweizer Fred Bernhard hat einen VW T1-Bulli (Split Window), Baujahr 1962, mit der Technik eines Porsche 993 Bi-Turbos versehen. Auch in 2011 besteht eine seltene Gelegenheit, dieses spektakuläre Fahrzeug im Renneinsatz und aus nächster Nähe zu bewundern.Eine absolute Neuheit und gleichzeitig ein Tophighlight stellt der Auftritt des Canadian-American Challenge Cups dar. Die buntesten und brutalsten Rennboliden aller Zeiten aus CanAm- und Interserie zwischen 1966 bis 1974 gehen in ihrem Premierenjahr bei ihren europaweiten Einsätzen am „Uphöfener Berg“ an den Start. Schneller als die Formel 1 ihrer Zeit mit donnernden V8-Motoren bringen sie die „Flowerpower“ der Sixties zurück.Die Marke Ferrari spielt seit Jahren beim Osnabrücker ADAC Bergrennen eine besondere Rolle. Neben Bernhard Dransmann, der wieder ein besonderes Fahrzeug dieser Edelmarke präsentieren wird, werden in diesem Jahr weitere attraktive Ferrari-Modelle von Sportwagenliebhabern aus den Niederlanden und Belgien (z. B. Ferrari 308 GT, Ferrari 360 Challenge, Ferrari F512M, Ferrari 458 Challenge, Ferrari 360 NGT) am „Uphöfener Berg“ erwartet.

Im Classic Berg-Cup finden die Freunde historischer Touren-wagen, GT-Fahrzeuge aber auch Sport- und Formelrennwagen der Jahrgänge bis 1976 ihre Plattform. Im Mittelpunkt des Auftritts der historischen Rennwagen steht der NSU-Bergpokal. Dieser startet in 2011 in sein zehntes Jahr und feiert damit ein kleines Jubiläum.Bereits zum dritten Mal geht der beliebte Serien- und Filmschauspieler Norbert Heisterkamp an den Start. Einem breiten Publikum wurde er durch die RTL-Comedy-Serie „Alles Atze“ und der Kinoproduktion „7 Zwerge – Der Wald ist nicht genug“ bekannt. Norbert Heisterkamp freut sich darauf, wieder zahlreich seine Fans im Fahrerlager zu treffen.Erst vor kurzer Zeit feierte der neue Lamborghini LP 700-4 auf dem Genfer Autosalon seine Weltpremiere. Der Automobilfanatiker Andreas Liehm nutzt in diesem Jahr die Gelegenheit auf seiner Hausstrecke, den neuen rund 700 PS-starken „Aventador“ mit maximal 350 km/h-schnellen Supersportwagen einem interessierten Publikum vorzustellen.

Auch neben der Rennstrecke wird dem Publikum eine Menge geboten wie z.B. die RWE-Erlebniswelt mit Segways, E-Bobbycars, Hüpfburg, Mal- und Basteltisch sowie Kinderschminken oder die Stadtwerke Osnabrück, die den Ausbau der Elektromobilität vorantreiben. Auch das Autohaus Lenz sorgt im Fahrerlager wieder für einige Aktionen und präsentiert u. a. auf der Strecke den neuen Mazda 2 aus dem ADAC Youngster-Slalom Cup in Rennversion.Am Samstag, dem 13. August 2011 von 9.00-18.00 Uhr finden die Trainings- und Qualifikationsrennen statt. Die insgesamt 4 Rennläufe werden am Sonntag, dem 14. August 2011 ab 9.00 Uhr durchgeführt. Anschließend findet die Siegerehrung auf der Tribüne im Vorstartbereich statt. Alle aktuellen Informationen und Fotos zum 44. Osnabrücker ADAC Bergrennen gibt es im Internet unter: www.msc-osnabrueck.com.

 

sponsor banner

News - Bergrennen

News - Rundstrecke

tij banner

Zum Seitenanfang