Reto Meisel und sein Team werden mit dem Projekt SLK 340 ein neues Fahrzeug für die Kategorie der internationalen E1 Bergrennen fertigen, welches wieder die Speerspitze dieser faszinierend einzigartigen und extrem performanten Rennwagen sein soll. Mit Martin Burmeister findet sich ein ehemaliges Team Mitglied von Georg Plasa`s 134Judd Projekt nun in der technischen Leitung. Das Team baut damit auf wertvolle Erfahrungen in Konstruktion und Fertigung dieser Fahrzeuge auf und kann so die Grundidee und das Wissen eines genialen Technikers und Fahrers weiterleben lassen.  Den Anforderungen des Bergrennsportes wird in der Mercedes-Benz Fahrzeugpalette zur Zeit nur der aktuelle SLK gerecht. Allerdings bleibt technisch gesehen wieder kaum ein Stein auf dem andern. Die Umbaumaßnamen zum Bergrennfahrzeug sind enorm. Die in der Szene spezialisierten Partner werden mit neuen Gesichtern ergänzt und das Netzwerk des Projekt134Judd bleibt zu großen Teilen bestehen.

Zurzeit setzt das Team Meisel Motorsport folgende Terminstrecke fest: am 27.06.2012 war Startschuss und Präsentation des neuen Projektes mit allen Partnern und Sponsoren. Mitte März 2013 wird der neue SLK am Genfer Automobilsalon präsentiert. Im ersten Einsatzjahr wird das Fahrzeug vorwiegend auf den bekannten, nahe gelegenen Bergrennen in der Schweiz abgestimmt. Geplant sind auch erste Einsätze auf ausgewählten Rennen in Italien und Deutschland. Erklärtes Hauptziel von Reto Meisel und seinem Team ist die Teilnahme an Internationalen Veranstaltungen der Europäischen Meisterschaft und dem krönenden Höhepunkt des Pikes Peak Bergrennen in den USA. Aktuell befindet sich das Team mitten in der Konstruktion des Fahrzeuges, welche komplett Computer gestützt geschieht. Zwei Karossen befinden sich zum jetzigen Zeitpunkt in der Garage Meisel AG, eine Musterbau Karosse und eine zweite, welche als Basis des späteren Fahrzeuges genutzt wird. Bei dieser sind die Vorbereitungsarbeiten für den Zellen- und Leichtbau voll in Gange. Projektbegleitend dient die Internetseite www.slk340.com mit einem eigens eingerichteten Blog immer topaktuell als Hauptinformationsportal für Motorsport-Interessierte.

Derzeit plant Reto Meisel parallel zum Projekt slk340.com, auf dem Gelände der Garage Meisel in Leuggern im Aargau, den Neubau einer Motorsportmanufaktur welche dem Aufbau, der Fertigung sowie der Pflege und Wartung von Motorsportfahrzeugen dienen soll. Als Carlsson Generalimporteur wird das Gebäude auch eine Aufgabe in der Veredelung von Mercedes Fahrzeugen übernehmen. Die groben Eckdaten für die Entstehung des „SLK 340 RM2“, welche sich auch an Plasas 134 Judd fanden, werden vom etablierten Vorgänger (Mercedes 190 RM1 V8) übernommen, mit dem Reto Meisel 3 Meistertitel holen konnte. Diese da wären: 

 

  • Transaxle, Hewland und Hinterrad Antrieb
  • V8 Saugmotor, des engl. Hersteller Judd
  • speziell entwickelte Doppeldreickslenker Achsen mit KW Federn und Dämpfer
  • Lenkradschaltung, Megaline
  • Renn-ABS, Teves
  • überarbeitete Traktionskontrolle
  • extremer Leichtbau, Ziel Gewicht weniger 800kg
  • speziell entwickelte Reifen von Avon Tyres aus England

sponsor banner

News - Bergrennen

News - Rundstrecke

tij banner

Zum Seitenanfang