Am kommenden Wochenende startet auf der 2,030 km langen Strecke am „Uphöfener Berg“ die 45. Auflage des größten Automobilsport-Events in Norddeutschland.  Insgesamt 160 Starter aus 10 Nationen werden bei den Läufen um die europäische FIA Hillclimb Challenge und den European FIA Hillclimb Cup sowie den nationalen Championaten von Deutschland und Luxemburg nicht nur um wichtige Meisterschaftspunkte kämpfen, sondern haben dabei insbesondere die bestehenden Bestmarken auf dieser beliebten Sprintstrecke im Visier; dieser steht bei 55,274 Sekunden/Lauf. Die internationalen Spitzenfahrer wie Marcel Steiner (Schweiz), Guy Demuth (Luxemburg), Joel Volluz (Schweiz), Vaclav Janik (Tschechische Republik), Laszlo Szasz (Ungarn), Eric Berguerand  (Schweiz) sowie Patrick Zajelsnik (Slowenien) haben mit ihren 500 PS starken „Wunderwaffen“ des Osella FA 30 (einsitzige Sportwagen), Formel 3000 und zweisitzigen offenen Rennsportwagen allesamt das Zeug und die PS-starken Voraussetzungen, den Rekord und auch den Gesamtsieg für sich zu entscheiden.

Im mehr als attraktiven Feld der Tourenwagen steht der KW Berg Cup im Mittelpunkt des Interesses, denn hier wird den zahlreichen Fans seit 25 Jahren Automobilsport und Tuning auf höchstem Niveau geboten. Die Serie ist damit zur beliebtesten Automobil-Breitensportserie Europas avanciert. Ob VW Polo, Opel Kadett, Ford Escort, VW Golf und zahlreiche andere Modelle der Marken Fiat, Renault, BMW, Renault, Lancia – jeder Fan findet hier sein Steckenpferd. Dabei stellen natürlich auch die Fahrzeuge aus der Ex-DTM (Opel Astra, Opel Vectra; Mercedes Benz 190) ein viel beachtetes Highlight dar. Das PS-stärkste Fahrzeug präsentiert der 5fache Gesamtsieger des Oldtimer Grand Prix, Daniel Schrey mit einer 900 PS starken Dodge Viper, die den Berg zum Beben bringen wird.  Ein ebensolches Fahrzeug, dann aber auch Serienbasis, pilotiert der Münsteraner Skater Papst Titus Dittmann, der sich mit seiner Stiftung „Skate aid“ großartigen gemeinnützigen Aktionen in weltweiten Krisengebieten widmet.

Für viele Besucher sind die historischen Fahrzeuge und Rennfahrzeuge aus der Youngtime-Generation ein besonderer Anziehungspunkt und die erste Anlaufstelle im Fahrerlager, das für alle Besucher frei zugänglich ist. Im NSU Bergpokal gehen ein Dutzend der liebevoll vorbereiteten Rennprinzen an den Start. Ein buntes Starterfeld mit historischen Klassikern verschiedener Marken gibt es in der „GLPBerg“, wo z.B. auch ein Ford Anglia, wie er aus den Harry Potter Filmen bekannt ist, zu sehen sein wird.

Mit einer kleinen, aber exklusiven Auswahl der italienischen Nobelmarke Ferrari setzt Bernhard Dransmann eine Tradition fort, dass es bis zur letzten Minute ein gut gehütetes Geheimnis bleibt, mit welchem „Flitzer“ er aus dem Hause mit dem schwarzen Pferd auf gelbem Grund  in diesem Jahr den Berg in Angriff nimmt.

Für die großen und kleinen Besucher gibt es aber noch viel mehr zu erleben:

Schauspieler Norbert Heisterkamp (u.a. „Alles Atze“, „7 Zwerge…“) präsentiert den neuen Sportwagen Toyota GT 86 und steht im Fahrerlager für Autogrammwünsche und „Smalltalks“ seiner Fans bereit.

In der RWE Erlebniswelt kann man bei zahlreichen Aktionen und Mitmachmöglichkeiten aktuelle Energiethemen spielerisch erleben; für die Kleinsten gibt es hier auch eine eigene Kinderbetreuung, so dass sich die jüngsten Besucher nach Lust und Laune austoben können.

Unter dem Motto „Wir fahren Strom auf der Rennstrecke“ wird die immer bedeutender werdende „Elektromobilität“ im Rahmen des Individualverkehrs den Besuchern mit den technischen Möglichkeiten vorgestellt. Die Stadtwerke Osnabrück zeigen dabei sowohl eine Auswahl der aktuellen serienmäßigen Fahrzeuge unterschiedlicher Hersteller als auch einige spezielle sportliche Varianten mit besonders hohen Beschleunigungswerten.

Die Cheerleaders des Football Teams der Osnabrück Tigers sorgen darüber hinaus für beste Stimmung bei allen Fahrern und Besuchern.

 

Das Training findet am Samstg, 4. August von 8:30 Uhr bis ca. 18:00 statt.

Die Rennläufe werden am Sonntag, 5. August von 8:30 Uhr bis ca. 17:00 durchgeführt, anschl.  Findet die Siegerehrung vor hoffentlich zahlreichen Fans im Vorstartbereich statt.

Alle Informationen (auch Medienfotos) zum 45. Int. Osnabrücker ADAC Bergrennen findet man unter www.msc-osnabrueck.com  (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

sponsor banner

News - Bergrennen

News - Rundstrecke

tij banner

Zum Seitenanfang