Es klingt unglaublich, aber es ist wahr. Trotz aller Probleme, die seit Ende der letzten Saison von außen auf den KW Berg-Cup massiv einstürmten, konnte das Top-Einschreibeergebnis von 2012 nochmals verbessert werden. Weder die kurzfristige, mit viel Ungewissheit und offenen Fragen verbundene, Umsetzung der FIA Bestimmungen zur Genehmigung einer Internationalen Rennserie (IS), noch die DMSB Veröffentlichungen und Präzisierungen zum technischen Reglement der Gruppe H im Bereich Motorblock konnten irgendetwas an der Attraktivität, Beliebtheit und Wertschätzung der Traditionsmeisterschaft ändern, die nun startbereit ist für ihre 26. Saison in ununterbrochener Reihenfolge. 123 (+6!) hochkarätige Bergrenner stehen in der aktualisierten Starterliste, pilotiert von 137 motivierten Fahrerinnen und Fahrern. Es hätten sogar noch mehr sein können, aber leider verlangt das vom Berg-Cup e.V. (als einzig bezahlbares) beantragte FIA IS-Level 6 (Club Racing) ein Mindestalter der Teilnehmerfahrzeuge von 12 Jahren. Daher musste der KW Berg-Cup schweren Herzens die Einschreibungen von Klaus Hoffmann und Norbert Brenner ablehnen. Ebenso sind aus diesem Grund die Türen zum KW Berg-Cup für Reto Meisel und sein engagiertes Projekt SLK 340 im Moment leider zu. Eine entsprechende Anfrage auf Zulassung dieser Edelrenner wurde vom DMSB negativ beschieden. Eine Herausforderung an die Berg-Cup Macher, für nächstes Jahr rechtzeitig nach einer gangbaren Lösung zu suchen. Weiterhin halten sich einige potentielle Starter zurück und warten ab, was der Fachausschuss Technik des DMSB bei seiner nächsten Sitzung Anfang Juni zum Thema Motorblock in der Gruppe H entscheidet. Um ihre Triebwerke für 2014 entsprechend zu präparieren, damit sie dann wieder im KW Berg-Cup Konzert erfolgreich mitspielen können.

Die Vorstandschaft des Berg-Cup e.V. bittet alle eingeschriebenen Teilnehmer, die auf der KW Berg-Cup Homepage www.berg-cup.de unter den Menüpunkten „Berg-Cup – Teilnehmer“ veröffentlichte vorläufige Nennliste, auf Stimmigkeit in allen sie betreffenden Punkten genau zu prüfen. Eventuelle Abweichungen bitte schnellstens an Sportleiter Wolfgang Glas melden. Vor dem Hintergrund der Technik-Problematik können eingeschriebene Teilnehmer noch bis spätestens 2 Tage nach der Mitgliederversammlung des Berg-Cup e.V. am 17. März in Sinsheim – in deren Rahmen Berg-Cup TK Rüdiger Kleinschmidt nochmals genauestens die aktuellen technischen Regeln erläutern wird – noch die gewählte Klasse und Gruppe wechseln. Damit will man all denen entgegen kommen, die sich eine Änderung des Gruppe H-Reglements noch vor dem Saisonstart erhofft haben oder geplante Umbauten nicht rechtzeitig fertig stellen können. Am 19. März pünktlich um 24:00 Uhr läuft diese letzte Frist dann aber unweigerlich aus. Damit man sich jederzeit über den Stand der Dinge informieren kann, wird die vorläufige Starterliste im Internet bei Bedarf alle 2 bis 3 Tage aktualisiert. Um das Berg-Cup Magazin 2013 trotzdem in gewohnter Qualität mit einer stimmigen Teilnehmerliste produzieren zu können, wird der Termin zur Fertigstellung verlegt, es erscheint heuer parallel zum KW Berg-Cup Rennauftakt, der vom 19. bis 21. April 2013 beim 11. ADAC Bergpreis "Schottenring" stattfindet.

Und es ist auch wirklich allerhöchste Zeit, dort nach einem langen Winter mit einem riesigen Berg von Schreibtischarbeit und schier endlosen Recherchen und Telefonaten endlich wieder den reinen, unverfälschten Sound hochdrehender Rennmotoren zu hören. Bei einem starken Start des legendären KW Berg-Cups in seine 26. Saison.a

sponsor banner

News - Bergrennen

News - Rundstrecke

tij banner

Zum Seitenanfang