Spannend wie in einem Hitchcock Krimi, war die 2009er Ausgabe des European Hill Race im Luxenburgischen Eschdorf. Die ersten Eindrücke vom Training und Rennen können Sie sich in unserer Fotogalerie ansehen, die ersten Videos werden ab Mitte der Woche verfügbar sein.


Die angereisten Fahrer des hochkarätig besetzten Starterfeldes schlugen sich bei schönem Wetter , teilweise um 1/1000 Sekunden, die Bestzeiten um die Ohren. Lionel Regal konnte den Gesamtsieg einfahren, bester Deutscher war der sehr gut aufgelegte Jörg Weidinger mit seinem Osella BMW PA20/S vor dem amtierenden Deutschen Bergmeister der Rennsportfahrzeuge, Marcel Steiner auf Martni BMW MK77. 

Reto Meisel in seinem stark umgebauten Mercedes 190E RM1 Judd V8 holte, nach vielen Problemen am Wochenende, in seinem letzten Lauf den Sieg bei den Tourenwagen vor Walter Terler auf APT Opel Astra V8 DTM. In der Königsklasse bestimmte Mr. Gruppe H, Holger Hovemann, in seinem infernalisch klingendem Opel Kadett Risse C Coupé die 2 L Klasse vor Dirk Preisser und übrraschungsdritten André Schrörs. Bei den 1600ern sicherte sich Rainer Koresch auf Ford Escort vor Thomas Klingelberger auf VW Polo 6N2 Kit Car seine Punkte.
In der Klasse bis 1300 ccm gewann Hans-Joachim Schmidt vor Hugo Moser und Armin Ebenhöh - alle auf VW Polo.  Die kleinen 1150er lieferten sich einen harten Fight um 1/100 Sekunden - mit Tobias Klimsa auf VW Polo als Sieger vor Jürgen Heßberger und Jörg Eberle - beide auf Fiat 127.
Im CBC bzw. Classic Berg Pokal gewann Julien Rogers auf seinem bildschönen, ex-Markus Höttinger, Fruit of the Loom BMW 320i Gr. 5, vor Andreas Herl und Armin Westenhöfer in der 2 L Division. Christian Kolb war mit seinem flottenBMW 323i nur gegen sich selbst am start - dies dafür sehr schnell. Der im Rahmen des Classic Berg Cups ausgetragende NSU Berg Pokal wurde von Uwe Schindler auf seinem KWR NSU TT vor Neueinsteiger Jörg Davidovic und Rückkehrer Edgar Reich, angeführt. Tolle 4. wurde, als einzige Frau im Feld, die glänzend aufgelegte Nicola Höllerich. Sie konnte, dank nun endlich gut funktionierendem Auto, zeigen was sie kann.  Anmerkung: In der Cup Wertung hat Jörg Davidovic nach Punkten allerdings die Nase vor Uwe Schindler.

sponsor banner

News - Bergrennen

News - Rundstrecke

tij banner

Zum Seitenanfang