Das ehrgeizige Projekt rund um den Oberleichtersbacher Teamchef und Rennfahrer, Rüdiger Julius-Bernhart, neigt sich dem Ende. Leider konnte man den wunderschön aufgebauten BMW 2002 Gruppe 5 noch nicht bis zum Schottenring Bergpreis am diesem Wochenende fertigstellen, da doch deutlich größere und zeitintensivere Restaurationsarbeiten von Nöten waren. Unter anderen wurde vom Motorenpapst und langjährigen Freund, Uli Gerent, ein komplett neu entwickelter und aufgebauter BWM Formel 2 Motor aus der Taufe gehoben. Am letzten Wochenende wurde der Motor auf dem betriebseigenen Motorenprüfstand ausgiebig getestet und optimiert. Leistungstechnisch bewegt sich das Triebwerk auf höchstem Niveau der bisherigen Gerent Spitzenaggregate.

In den kommenden zwei Wochen werden die letzten Arbeiten BMW 2002 Gruppe 5 zum Abschluss gebracht, so dass ein Start beim European Hill Race in Eschdorf am 04.05. und 05.05.2013 fest im Terminkalender eingetragen ist - immer unter dem Vorbehalt, dass keine Komplikationen auftreten werden. "Es fehlen noch ein paar Kleinigkeiten, wo wir noch auf Teile von Zulieferern warten, die aber hoffentlich auch pünktlich ankommen werden", so Rüdiger Julius- Bernhart - und erzählte weiter: "Was der Uli und seine Jungs hier in den letzten Wochen zusammen mit mir für ein Meisterstück kreiert haben, lässt sich mit Worten kaum beschreiben. Es wurde nichts dem Zufall überlassen und nur auf das Beste vom Besten zurückgegriffen. Wir wollen nicht auf einen Kinderfasching fahren sondern mit der "Waffe - und das ist das Auto wirklich" flott den Berg hinauffahren." Wir dürfen uns also auf die Premiere des blauen JB Classic Racing BMW 2002 Gruppe 5 in knapp zwei Wochen freuen, wenn es wieder heißt: Der Berg ruft! Aber dann ist ein bitterböse schreiender BMW 2002 Gruppe 5 mit Steffen Hofmann oder Rüdiger Julius-Bernhart am Start.   

sponsor banner

News - Bergrennen

News - Rundstrecke

tij banner

Zum Seitenanfang