Können die „Gipfelstürmer 54“ ihren 2014 errungenen Sieg in der DMSB-Berg-Team-Challenge, die jetzt gemäß den allerneuesten DMSB Meisterschaftsbestimmungen DMSB-Berg-Team Cup heißt, verteidigen oder nicht? Der Wille und die Motivation dazu ist da, die Mannschaft unverändert. Aber Franz Weißdorn, Manfred Schulte, Roman Sonderbauer und Peter Naumann drohen die Konkurrenten auszugehen. Denn bisher haben sich insgesamt lediglich drei Teams zusammengefunden und eingeschrieben. Deren fünf müssen es aber unbedingt sein, sonst kommt der DMSB-Berg-Team Cup 2015 nicht zur Austragung. Bereits am nächsten Freitag (15.05.) ist Nennschluss, viel Zeit bleibt also nicht mehr.

In 2014 bewarben sich immerhin acht rasante „Fahrgemeinschaften“ um die DMSB Team Krone. Vier davon wurden von eingeschriebenen KW Berg-Cup Teilnehmern gebildet. Wer also Lust darauf verspürt, zusammen mit drei weiteren Gleichgesinnten als Quartett im Bergrenngeschehen mitzumischen, der muss sich sputen. Auf der Homepage www.dmsb.de könnt ihr über die weiteren Menüpunkte Automobilsport / Bergrennen / Bulletins und Informationen für Teilnehmer problemlos bis zum Einschreibeformular navigieren. Euer Spieleinsatz beträgt pro Team 85,- Euro.

Etwas pikant und kurios ist die Situation schon: Denn wenn der DMSB-Berg-Team-Cup 2015 mangels Masse wirklich nicht zustande kommen sollte, dann wäre das alleine in der letzten Zeit nach dem Classic-Berg-Pokal CBP und der Internationalen Deutschen Bergmeisterschaft für Rennsportfahrzeuge immerhin schon der dritte vom DMSB initiierte Wettbewerb, der sich am „freien Markt“ auf Dauer nicht behaupten und durchsetzen kann. Alleine schon deshalb drücken wir der Berg-Mannschafts-Meisterschaft auf alle Fälle kräftig die Daumen zum weiteren Bestehen!