Die Winterpause des ADAC GT Masters war exakt 201 Tage lang, ab dem kommenden Wochenende (24. bis 26. April) gibt die "Liga der Supersportwagen" beim Saisonstart in der etropolis Motorsport Arena Oschersleben wieder Gas. Wissenswertes zu den beiden ersten Saisonläufen, die Samstag und Sonntag ab 13:00 Uhr live und in voller Länge bei SPORT1 übertragen werden.

  • Das ADAC GT Masters startet in der etropolis Motorsport Arena Oschersleben bei Magdeburg in die neunte Saison. Zum achten Mal in Folge findet dabei der Saisonstart auf Deutschlands nördlichster Rennstrecke statt.
  • Auf keiner Strecke wurden bisher so viele ADAC GT Masters-Rennen ausgetragen, wie in Oschersleben. Insgesamt 20 Rennen hat die "Liga der Supersportwagen" in der Magdeburger Börde bereits gefahren. Erfolgreichste Supersportwagen in Oschersleben sind der BMW ALPINA B6 und der Audi R8 mit jeweils vier Siegen.
  • Vier ehemalige oder amtierende Champions und 16 Laufsieger sind im Feld des ADAC GT Masters 2015 vertreten.
  • Der zweite Lauf beim Saisonstart in Oschersleben am Sonntag ist das 120. ADAC GT Masters-Rennen. Insgesamt 76 Fahrer fuhren seit dem Start der Serie 2007 zu mindestens einem Laufsieg.
  • Noch keinem Fahrer ist bisher die erfolgreiche Titelverteidigung in der Fahrerwertung gelungen. In der Teamwertung konnten Reiter Engineering 2007/2008 und Prosperia C.Abt Racing 2013/2014 ihre Titel jeweils erfolgreich verteidigen.
  • Der neue Live-TV-Partner SPORT1 zeigt in der Saison 2015 so viel ADAC GT Masters live wie nie zuvor. Von jedem Lauf strahlt SPORT1 mit Countdown und Analyse 105 Minuten aus, an jedem der acht Rennwochenenden werden somit mindestens 3,5 h Livebilder von den Rennstrecken gesendet.
  • Der Supersportwagen mit dem höchsten Topspeed beim ADAC GT Masters in Oschersleben ist der Chevrolet Camaro. Im vergangenen Jahr wurde Ex-Formel-1-Pilot Tomas Enge mit einem Topspeed von 249,2 km/h gemessen.
  • Das ADAC GT Masters startet 2015 erstmals auf fünf ehemaligen oder aktuellen Formel-1-Rennstrecken. Neben dem Nürburgring und dem Hockenheimring ist die "Liga der Supersportwagen" auch auf dem Red Bull Ring in Österreich, Spa-Francorchamps in Belgien und Zandvoort in den Niederlanden zu Gast.
  • Vom ersten freien Training in der etropolis Motorsport Arena Oschersleben bis zum Finalrennen in Hockenheim am 4. Oktober dauert die ADAC GT Masters-Saison 2015 genau 163 Tage.
  • Oschersleben ist Garant für spannende Zieleinläufe. In drei der vergangenen sechs Rennen in der Motorsport Arena lag der Sieger im Ziel weniger als 0,5 Sekunden vor dem Zweiten.
  • Bentley ist 2015 neu im Feld und die insgesamt 17. Marke, die seit dem Start des ADAC GT Masters im Jahr 2007 in der Serie antritt.
  • Das Durchschnittsalter im Fahrerfeld beträgt beim Saisonstart 31 Jahre. Jüngster Fahrer ist Neuzugang Jordan Lee Pepper aus Südafrika mit 18 Jahren, ältester Fahrer der Grieche Anton Wossos mit 49 Jahren.
  • Der nach Siegen erfolgreichste Supersportwagen der Serie ist die Corvette mit bisher 23 Laufsiegen. Nach Siegen erfolgreichster Fahrer ist Daniel Keilwitz mit 14 Erfolgen.
  • Dienstältester Fahrer der Serie ist in diesem Jahr Sebastian Asch. Der Champion von 2012 startet seit 2008 im ADAC GT Masters kann bisher auf 91 Rennstarts zurückblicken.
  • Drei Fahrer starten beim Saisonstart in Oschersleben erstmals im ADAC GT Masters: Die beiden Audi-Fahrer Jordan Lee Pepper und Andreas Weishaupt sowie Jakub Knoll im BMW Z4. 

Copyright - ADAC GT Masters Presse

sponsor banner

News - Bergrennen

News - Rundstrecke

tij banner

Zum Seitenanfang